Landgasthof Jagstmühle

ausgezeichnet essen
Restaurant des Monats März 2017

Im Herzen des schönen Jagsttals liegt der romantische Landgasthof Jagstmühle. Ein Naturparadies, das für besondere Momente wie geschaffen ist: für das Schlemmen zahlreicher Köstlichkeiten aus der Landküche, um die Seele baumeln zu lassen oder um einen aktiven Tag in der Natur zu genießen. Hier findet der Gast Zeit um inne zu halten, um die natürliche Schönheit und Ruhe des Jagsttals aufzunehmen.

Früher trugen die Bauern aus der Umgebung jahrhundertelang ihr Korn zum Mahlen in die Jagstmühle. Heute liefern sie, die Schäfer, Züchter und Winzer die Grundlage für die feine Küche: frisch mit saisonalen Produkten aus der Region.  Die persönlichen und vertrauensvollen Beziehungen zu den Lieferanten ermöglichen, die Herkunft und Geschichte jedes einzelnen Rohstoffs zu kennen. So ist es auch kein Zufall, dass auf der Weide direkt an der Jagst eine kleine Herde vom Limpurger Rind weidet. Der Küchenchef und sein Team konzentrieren sich auf gutes Handwerk und begeistern sich für Traditionen und alte Rezepturen. Die Jagstmühle interpretiert alte Gerichte auf ihre eigene Art und schießt dabei keinesfalls über das Ziel hinaus.
Das elegant-rustikale Restaurant sowie das gemütliche Kaminzimmer sind das Herzstück der Mühle. Hier lässt es sich ausgezeichnet schlemmen. Vom Regio –Tapas –Menü, welches dem Genießer mit einem abwechslungsreichen Streifzug durch die Heimatküche die Vielfalt der Region näherbringt über zahlreiche Gerichte auf der saisonal wechselnden Speisekarte. Wie wäre es beispielsweise mit gebratenem Ziegenfrischkäse mit roter und gelber Beete in Pinienkern-Eisweinvinaigrette und Chicorée als Vorspeise? Als Hauptgericht empfehlen wir den gebratenen Zander in Rotwein-Schalottenbutter auf Blattspinat und Risotto oder das gegrillte Filetsteak vom Hohenloher Rind mit Markkruste in Weinhändlersoße mit Schwarzwurzeln a la creme dazu Dauphine Kartoffeln. Zum Schluss noch etwas Süßes? Ofenschlupfer in Vanillesoße und Mandeleis zum Beispiel oder Wallnussparfait mit eingelegten Feigen. Die Entscheidung fällt schwer, ist aber immer die Richtige.
Ob ein Abendessen zu Zweit, ein kleines Fest im Freundeskreis, ein runder Geburtstag, eine Hochzeit oder ein inspirierendes Seminar – auf der Jagstmühle steht für fast jede Gelegenheit der passende Raum zur Verfügung. Drei Bankett- und Konferenzräume sowie die hauseigene Jagstinsel und der separat gelegene Wintergarten schaffen die richtige Atmosphäre für jedes Event. Hierzu stehen dem Gast neben individuellen Räumlichkeiten mit besonderem Flair auch die Mitarbeiter des Hauses gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Schlagworte zu diesem Restaurant: 

Auf Facebook empfehlen: