Badische Spargelcremesuppe

Spargelschalen und -abschnitte mit Wasser etwa 20 Minuten lang zu einem Sud kochen. Diesen mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker würzen. Gegebenenfalls den fertigen Spargelsud erhitzen.
Die Spargelbrühe durch ein Haarsieb gießen und wieder zum Kochen bringen. Mehl mit Milch anrühren und unter ständigem Rühren in den kochenden Sud gießen. 5 Minuten leicht kochen lassen, dabei immer wieder mit einem flachen Holzlöffel am Topfboden rühren, damit nichts anbrennt.

Spargelcremesuppe

Zum Schluss mit Gewürzen und Sahne verfeinern, mit dem Mixstab cremig aufschäumen und Spargelabschnitte als Einlage dazugeben.

Eierstich

Eine edle Einlage für die Spargelcremesuppe ist Eierstich, der auch schon am Vortag zubereitet werden kann.

Ein Ei aufschlagen, in einen Messbecher geben, mit der gleichen Menge Milch (ca. 30 ml) auffüllen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und kräftig verquirlen. Durch ein Teesieb in eine Kaffeetasse füllen und im Wasserbad zugedeckt 30 Minuten knapp unter dem Siedepunkt garen lassen.

Wenn der Eierstich erkaltet ist, aus der Tasse nehmen und in Würfel schneiden.

Schlagworte zu diesem Rezept: 

Auf Facebook empfehlen: