Fischrezepte 

Moderne Fang-, Zucht-, Kühl- und Transportmethoden lassen heutzutage eine immer vielfätigere Auswahl an Fischgerichten zu. Ob Süß- oder Salzwasserfisch - die Möglichkeiten der Zubereitung sind fast unbegrenzt. Lassen Sie sich einfach von unseren Rezeptvorschlägen inspirieren. Achten Sie beim Kochen aber darauf, dass Ihr Fisch top-frisch ist.

 
Thunfischsteak an Walnusspesto und Marktgemüse mit Pastinakenpüree

an Walnusspesto und Marktgemüse mit Pastinakenpüree

Für das Thunfischsteak den Fisch säubern und portionieren. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und grob gehackte Chili und zerdrückte Knoblauchzehe hinzugeben. Die Steaks scharf 1 Minute von jeder Seite anbraten. Die Pfanne vom Herd nehmen, Butter und Salbei hinzugeben und alles 2 Minuten ziehen lassen. Mit Meersalz würzen.

Apfel-Rosmarin-Salat gratiniert mit Ziegenkäse, dazu Garnelen und Rucola

gratiniert mit Ziegenkäse, dazu Garnelen und Rucola

Für den Apfelsalat die Zitrone auspressen und den Saft mit 100 ml Wasser in eine Schüssel geben. Die Äpfel schälen und entkernen, in feine Würfel schneiden und ins Zitronenwasser legen. 20 Minuten ziehen lassen. Die Mischung in ein Küchentuch geben und sanft durchdrücken, um die Flüssigkeit abzuseihen.

Jakobsmuscheln an Kardamomschaum mit Kürbisgnocchi und gefülltem Lauch

an Kardamomschaum mit Kürbisgnocchi und gefülltem Lauch

Für die Kürbisgnocchi Kürbis und Kartoffeln schälen und würfeln. Getrennt in Salzwasser weich kochen. Den Kürbis durch eine Kartoffelpresse drücken und das Püree in einer Pfanne bei kleiner Hitze 10 Minuten ausdampfen lassen. In eine Schüssel geben und die Kartoffeln dazu pressen. Eigelbe, Eier, Mehl, Grieß, 1 Msp. Salz und Muskatnuss dazugeben.

Bouillabaisse à la Bootshaus

à la Bootshaus

Für den Muschelfond Schalotte, Knoblauch, Möhre und Sellerie in feine Würfel schneiden. Etwas Olivenöl erhitzen und das Gemüse darin anschwitzen. Die Muscheln hinzugeben, mit Weißwein ablöschen und zugedeckt 5 Minuten garen lassen. Danach alles durch ein Sieb gießen und den Fond (ca. 200 ml) auffangen.

Dreierlei vom Thunfisch mit Mango-Minze-Ragout, Mangogelee und Grünteesorbet

mit Mango-Minze-Ragout, Mangogelee und Grünteesorbet

Für den gebratenen Thunfisch Sojasauce, Teriyakisauce, Apfelsaft und Portwein vermischen und Chili zugeben. Den Thunfisch in Quader schneiden (3 x 1 cm) und über Nacht in der Marinade einlegen. Vor dem Servieren kurz von allen Seiten anbraten – der Fisch soll innen noch roh sein. Die Marinade in einem kleinen Topf reduzieren und in einen Spritzbeutel füllen.

Bretonisches Steinbuttfilet mit gebackener Wassermelone, Pfifferlingsrisotto und Krustentierschaum

mit gebackener Wassermelone, Pfifferlingsrisotto und Krustentierschaum

Für das Risotto die Schalotte fein würfeln und mit den Lorbeerblättern in Öl und Butter glasig schwitzen. Den Reis dazugeben und ebenfalls glasig anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen. Aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren. Nach und nach den erwärmten Gemüsefond einrühren, bis er vom Reis aufgenommen wurde – insgesamt ca. 20 Minuten unter Rühren köcheln lassen.

Paprika-Schaumsüppchen mit Maryland Crabcake, Jakobsmuschel und Koriander-Mayonnaise

mit Maryland Crabcake, Jakobsmuschel und Koriander-Mayonnaise

Für das Paprika-Schaumsüppchen die Zwiebelwürfel anschwitzen, Paprikawürfel kurz mitschwitzen, mit Gemüsebrühe und Sahne auffüllen, weichkochen, mit Salz und Pfeffer abschmecken, Mehlbutter sämig binden und im Blender, Thermomix oder mit dem Zauberstab fein mixen.

Wolfsbarsch mit Rhabarber „süß-sauer“ und Tonkabohnen-Butter

und Tonkabohnen-Butter

Zum Himbeeressig Cranberrysirup zugeben, bis die Säure ausgewogen ist. Aufkochen, den geputzten, rohen Rhabarber in Stücke schneiden und in den aufgekochten Sud einlegen. Darin ziehen lassen.

Zweifarbige Saiblings-Terrine

und gebratenes Saiblingsfilet an Dilldip, dazu Blattsalatspitzen und Zitronenvinaigrette

Mit einer Suppenterrine hat die hier vorgestellte Terrine nur wenig gemeinsam. Vielmehr bezeichnet man in der Gastronomie mit diesem Begriff auch eine Art Pastete – wie eben die obige Saiblingsterrine. Die zwei Farben geben ihr eine besondere Note und machen sie bei Tisch zu einem Hingucker.

Carpaccio vom Wildlachs mit Lachskaviar Salat von grünem Spargel und Wildkräutern

mit Lachskaviar Salat von grünem Spargel und Wildkräutern

Für die Mousse Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Spargel in Sahne mit Salz und Pfeffer weichkochen, pürieren und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Masse durch ein Haarsieb in eine Schüssel streichen. Kühlstellen. Wenn die Gelatine anzieht und die Masse fest zu werden beginnt, die geschlagene Sahne unterziehen.

Seiten