Menü des Monats Juni 2015

Aromatische Frühsommerküche

Weißer und grüner Spargel zum Auftakt, Kaninchenrücken mit buntem Paprikagemüse und dreierlei Melone zum Dessert: Die frühsommerlichen Kreatiionen von Küchenchef Manfred Klose und seinem Team vom Stausee-Hotel in Metzingen versprechen Hochgenuss auf köstlich-leichte Art.

Lauwarmes Melonensüppchen mit dreierlei Melonenspießen und Eiweiß-Schneenocken

Dessert

Für das Melonensüppchen das Fruchtfleisch auslösen, die Kerne entfernen und die Melone in kleine Stücke schneiden.

Lauwarmes Melonensüppchen

Den Zucker zusammen mit der Sojamilch aufkochen, noch heiß über die Melonenstücke gießen und mit dem Stabmixer fein pürieren. 

Den Saft der Limette sowie ein wenig Schalenabrieb dazugeben und den Sherry ebenfalls unterrühren. Alles gut vermischen und auf dem Herd nochmals erhitzen.

Für die Melonenspieße das Fruchtfleisch auslösen und die Kerne entfernen. Mit einem Kugelausstecher aus jeder Melone 4 kleine Kugeln ausstechen. Auf jeden Spieß je eine Kugel jeder Sorte stecken und bis zum Servieren beiseite stellen.

Für die Eiweiß-Schneenocken das Eiweiß steif schlagen. Anschließend unter weiterem Rühren den Zucker nach und nach einrieseln lassen. Mit zwei Kaffeelöffeln aus der Masse kleine Nocken abstechen. Die Sojamilch zusammen mit etwas Limettenabrieb und Vanillemark in einen kleinen Topf geben und erwärmen. Die Nocken vorsichtig dazugeben und in der warmen Milch etwa 5 Minuten lang ziehen lassen. Anschließend mit einem Schaumlöffel vorsichtig herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Zum Servieren das noch lauwarme Melonensüppchen in kleine Portionsschälchen füllen. Die Nocken einlegen und den Melonenspieß getrennt dazu anrichten.

Schlagworte zu diesem Rezept: 

Auf Facebook empfehlen:
Weinempfehlung Zum Dessert

Zum Dessert empfiehlt Christina Hilker:

2012 Nieder-Flörsheimer Frauenberg Albalonga Auslese

Weingut Göhring
Rheinhessen
Endkundenpreis: ca. 9,50 Euro / 0,75 l

 

Das Weingut Göhring ist ein Familienbetrieb, wie er im Buche steht: Hier ziehen Eltern und Großeltern an einem Strang. Jungwinzer Arno, mit Berufsstationen bei einigen Top-Weingütern, setzt den Fokus mehr und mehr auf Riesling und Burgunder, wobei auch Exoten wie die Albalonga unter seinen Händen vortrefflich gelingen. Mit dem Duft nach Kiwi, Passionsfrucht und Holunderblüte bildet dieser Wein ein erfrischendes Pendant zum Melonensüppchen.

Bezugsadresse
Göhring Wein+Sekt • Alzeyer Str.60 • 67592 Flörsheim-Dalsheim
Tel.: 06243 / 408 • info@goehring-wein.de • www.goehring-wein.de