Luikenapfel - regionale Frucht mit Tradition

Der Luikenapfel zählte vor rund 100 Jahren zu den am weitesten verbreiteten Apfelsorten im Streuobstanbau in Württemberg. Vom Landesverband für Obstbau, Garten und Landschaft Baden-Württemberg wurde der Luikenapfel 2004 zur Streuobstsorte des Jahres ernannt. Damit möchte der Verein auf den Rückgang dieser Kulturpflanze aufmerksam machen.

Luikenapfel

Unter Kennern erfreut sich der auf unseren regionalen Streuobstwiesen beheimatete Luikenapfel heute wie vor 100 Jahren großer Beliebtheit. Kein Wunder, schließlich ist er ein hervorragender Verwertungsapfel und eignet sich besonders gut zur Herstellung von Saft, Most oder Mus. Doch auch direkt vom Baum ist er ein erfrischend gesunder Genuss. Lassen Sie sich inspirieren von unseren Ideen und Rezepten rund um den Apfelgenuss.

Wenn Sie nun auf den Geschmack traditioneller Apfelsorten gekommen sind und diese nun auch in flüssiger Form genießen möchten: Selbst herstellen müssen Sie den köstlichen Saft nicht. Versuchen Sie doch einmal die neuen Teinacher Direktsaftschorlen. Sie bestehen zu 55 % Direktsaft aus heimischen Streuobstwiesen sowie feinstem Mineralwasser aus dem Schwarzwald. Neben der klassischen Apfelschorle gibt es die Teinacher Direktsaftschorlen auch in den Geschmacksrichtungen Apfel-Kirsch und Apfel-Johannisbeere.

 
Streuobstwiese
ausgezeichnet regional

Streuobstwiesen hatten vor allem im 19. und 20 Jahrhundert eine große wirtschaftliche Bedeutung. Heute sind sie Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Apfelernte
ausgezeichnet regional

Der Luikenapfel ist schon seit Ende des 18. Jahrhunderts bekannt und war vor 100 Jahren der am weitesten verbreitete Apfel im Streuobstanbau in Württemberg .

Apfelmus selbst gemacht
ausgezeichnet essen

Apfelmus

selbst gemacht

Die Äpfel schälen, achteln und vom Kerngehäuse befreien. In einem großen Kochtopf zwei gestrichene Esslöffel Zucker etwa zwei Minuten schmelzen lassen, bis er karamellisiert.

Apfelstrudel
ausgezeichnet essen

Apfelstrudel

Der klassische Apfelstrudel macht zwar etwas Arbeit - der anschließende Genuss ist aber jede Mühe wert.