Restaurant Traube

ausgezeichnet essen
Restaurant des Monats April 2017

Nach umfassenden Umbau-Maßnahmen wurde die traditionsreiche Traube im Ortskern des Heidelberger Stadtteils Rohrbach im September 2016 unter neuen Besitzern und mit neuem Team eröffnet. Die Kombination aus Moderne und Tradition spiegelt sich nicht nur in der Innenausstattung wieder, welche alte Elemente der Traube aufgreift, sondern auch auf der Speisekarte. Klassiker wie hausgemachte Maultaschen oder handgeschabte Spätzle findet man ebenso wie etwa Schwarzfederhuhn oder Jakobsmuschel.

Traube Heidelberg Gastraum oben

Für den kleinen Hunger zum Wein oder Bier gibt es eine eigene Kleinigkeiten-Karte, die zum Beispiel mit geräucherter Forelle (vom Forellenhof Spohn in Heiligkreuzsteinach), Backfisch oder hausgemachten Chips aufwartet.
Die Weinkarte bietet eine Bühne für lokale Winzer, aber auch ausgesuchte pfälzische Weingüter und portugiesische Weine sind vertreten.

Traube Heidelberg Menü

Auf zwei Etagen ist genug Platz für 70 Personen im à là carte-Geschäft. Der untere Gastraum strahlt durch die erhaltenen handgeschnitzten Balken und die Sandsteinmauer eine gemütlich-rustikale Atmosphäre aus. Durch eine aus Stahl und Eichenholz neu konstruierte Treppe geht es zum Lounge-Bereich, der Goldstube, und in den oberen Gastraum, welcher sich auch gut für private Feiern und Veranstaltungen nutzen lässt.

Traube Heidelberg Gastraum unten

Für diejenigen, die nur ein Gläschen Wein oder ein wohlverdientes Feierabendbier genießen möchten, findet sich an der Bar oder in der Goldstube ein gemütliches Plätzchen. Letztere greift das Konzept der Moderne & Tradition perfekt auf: lässige Designersessel fügen sich hier neben einem neu gepolsterten Sofa und Cocktailsesseln aus den 60er-Jahren in ein stimmiges Gesamtbild ein.

Traube Heidelberg Lounge

 


Auf Facebook empfehlen: