Menü des Monats Dezember 2016

Winterliche Festtagsfreuden

Für den letzten Monat im Jahr zaubert Küchenchef Andreas Wolf vom Restaurant Pyramide in Pforzheim eine traumhafte Festtagsfreude. Beginnend mit einer gebratenen Entenstopfleber über Wolfsbarsch und rote Garnelen bis hin zum Schokoladen-Gewürzsoufflé erfreut jeder Gang mit hervorragenden Kombinationen. Ein Festtagsmenü des Monats Dezember, auf das sich Ihre Liebsten innig freuen können.

Schokoladen-Gewürzsoufflé mit flüssigem Nougatkern und Pflaumenkompott dazu weißes Schokoladeneis

Dessert

Für das Schokoladen-Soufflé die Förmchen oder Tassen (ca. 160ml Inhalt) mit zerlassener Butter ausstreichen und kaltstellen. Kuvertüre sehr fein hacken, mit der Butter in eine Metallschüssel geben und langsam in einem warmen Wasserbad schmelzen. Eier, Eigelb, Zucker, Elisengewürz und eine Prise Salz mit dem Quirl-Knethaken der Küchenmaschine 8-10 Minuten sehr cremig rühren. Dann nach und nach die Schokoladen-Butter-Mischung unterziehen. Etwas Mehl darüber sieben und unterheben. Masse in die vorbereiteten Förmchen geben und den gefrorenen Nougatwürfel in die Mitte setzen. Über Nacht kaltstellen oder gleich im Backofen bei  170 C° ca. 12-15 Minuten backen, bis sich Mitte der Soufflés leicht wölbt.

Schokoladen-Gewürzsoufflé mit flüssigem Nougatkern und Pflaumenkompott dazu weißes Schokoladeneis

Für das Schokoladeneis die Eier und Eigelbe sowie den Zucker leicht in einer Metallschüssel  aufschlagen,  die weiße Kuvertüre hacken und  mit den restlichen Zutaten in die Schüssel geben,  über dem Wasserbad zur Rose abziehen = (allmählich eindicken im warmen Wasserbad).
Etwas abkühlen lassen und in der Pacojet oder einer Eismaschine gefrieren.

Für den Pflaumenkompott den Zucker hellbraun karamellisieren. Mit dem Rotwein ablöschen, die Zimtstange und  den Sternanis beigeben und leicht einköcheln lassen. Die Stärke mit dem Johannisbeerensaft und Cassis glatt rühren und beigeben. 3-4 Minuten einkochen und zum Schluss die Pflaumen unterheben und etwas ziehen lassen.

Zum Anrichten jede Komponente separat in einem Gläschen anrichten und mit Minze und Blüten ausgarnieren.

Schlagworte zu diesem Rezept: 

Auf Facebook empfehlen:
Weinempfehlung Zum Dessert

Zum Dessert empfiehlt Christina Hilker:

1999 Nieder- Flörsheimer Frauenberg

Nicht zum ersten Mal empfehle ich einen edelsüßen Wein vom Weingut Göhring: Von diesem Weingut bekommt man noch Rebsorten, die eher vom Aussterben bedroht sind – und diese in einer fantastischen Konzentration, wunderbar gereift, mit edler Süße und zu unvorstellbar günstigen Preisen. Da öffnet man besonders gerne ein Fläschchen der Beerenauslese, die in tiefem Goldgelb ins Glas rinnt und nach getrockneten Aprikosen, eingelegten Pflaumen und Krokant duftet und deren intensive Honigsüße am Gaumen von einer feinen, frischen Säure belebt wird. Ein traumhaftes Weihnachtsfest sei Ihnen gewiss mit dem Duft des Soufflés in der Nase und diesem edlen Tropfen!

Endverbraucherpreis: Euro ca. 15,00 inkl. MwSt./0,5l

1999 Nieder- Flörsheimer Frauenberg
Huxelrebe Beerenauslese, Weingut Göhring, Flörsheim-Dalsheim
Rheinhessen

Bezugsadresse
GÖHRING Wein+Sekt • Alzeyer Str.60 • 67592 Flörsheim-Dalsheim
Tel.: 06243 / 408 • info@goehring-wein.de • www.goehring-wein.de