Schwäbisch-Hällisches Landschwein

Vereinzelt gibt es sie noch, jene Gegenden in Deutschland, in denen Schweine noch Schweine sein dürfen: Im Hohenlohe-Kreis führt das Schwäbisch-Hällische Landschwein ein ausgelassenes Herdenleben. Gemeinsam mit ihren Artgenossen verbringen sie Stunden damit, sich durch die mit Fallobst übersäten Wiesen zu fressen und anschließend genüsslich im Dreck zu wälzen.

Schweinebraten

Eine artgerechte Haltung in hellen, luftigen Ställen und Außengehegen und Futter, das ohne jegliche Zugabe von Medikamenten, Antibiotika und Wachstumspräparaten auskommt, dankt das Schwäbisch-Hällische Landschwein mit außergewöhnlicher Fleischqualität. Besonders saftige Struktur, farblich etwas dunkler, vor allem aber geschmacklich wesentlich aromatischer, bietet das Fleisch des Schwäbisch-Hällischen Landschweins die besten Voraussetzungen für eine qualitativ hochwertige Feinschmeckerküche.

Das Schwäbisch-Hällische Landschwein gibt es schon seit König Wilhelm I., der seinerzeit chinesische Maskenschweine der Landeszucht zuführte, die schon damals für ihre Fleischqualität bekannt waren. Die "Mohrenköpfle", so die liebevolle Bezeichnung der alten Landrasse, unterscheiden sich schon rein äußerlich vom "herkömmlichen Hausschwein". Markanteste Eigenschaften sind ein schwarzer Kopf und ein schwarzes Hinterteil, zudem ein lang gestreckter Körper mit großen Schlappohren und langem Rüssel.

Von der EU-Kommission wurde das "Schwäbisch-Hällische Qualitätsschweinefleisch" als Markenzeichen bzw. Herkunftsbezeichnung geschützt. So darf das Schwäbisch-Hällische Landschwein ausschließlich von den Bauernhöfen der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall stammen und auch nur mit betriebseigenem oder zugekauftem Futter aus der Region versorgt werden. Nach der Schlachtung wird es in partnerschaftlich verbundenen Fachgeschäften verkauft, so dass die Herkunft jederzeit einwandfrei nachvollziehbar ist.

 
Schwäbisch-Hällisches Schweinefleisch
ausgezeichnet regional

In Sachen Schweinefleisch schwören Feinschmecker auf das schmackhafte Fleisch des Schwäbisch-Hällischen Landschweins.

Schwäbisch-Hällisches Landschwein
ausgezeichnet regional

In den 1980er Jahre fast schon ausgestorben, ist das Schwäbisch-Hällische Landschwein heute der "Superstar unter den Landschweinrassen".

Schwäbisch-Hall
ausgezeichnet regional

Als Genießer- und  auch als Urlaubsregion besitzt die Region Hohenlohe das Prädikat "Geheimtipp".

Spanferkelkotelette
ausgezeichnet essen

Spanferkelkotelette

auf karamellisiertem Spitzkohl und Selleriepüree

Fleischgenuss in seiner köstlichsten Form: zartes Kotelette vom Milchferkel, mit Honig glasiert.

Schweiniefilet mit Backpflaumen und Ziegenkäse
ausgezeichnet essen

Schweinefilet mit Backpflaumen und Ziegenkäse

überbacken auf eingemachten Waldpilzen

Das Filet, beste Stück vom Schwein, lässt sich auf viele köstliche und raffinierte Arten zubereiten. 

Schweinebraten mit Honig-Senf-Kruste
ausgezeichnet essen

Schweinebraten mit Honig-Senf-Kruste

Außen kross, innen zart - so schmeckt der perfekte Schweinebraten.

Serviettenknödel
ausgezeichnet essen

Serviettenknödel

Köstliche Begleitung zum deftigen Schweinebraten.