Wein-Tipp August 2016

Der Winzerkeller Auggener Schäf setzt auf naturnahen Anbau und niedrige Erträge und präsentiert mit dem Chasslie einen trockenen und erfrischenden Wein.

2015 Laufener Altenberg - Chasslie

ausgezeichnet trinken

Farbe: Helles Gelb mit deutlichen grünen Reflexen.

Nase:
Frische und hefige Aromen im Auftakt werden von Anklängen, die an Brotteig erinnern, untermalt. Die feine und saftige Frucht zeigt Noten, die an Birne, Quitte und gelben Apfel denken lassen.

Gaumen:
Cremiger und hefiger Gaumen, der trotz der zurückhaltenden Säure sehr erfrischend wirkt.

Mineralwasser:
Dieser säurearme und dezente Wein verträgt sich sehr gut mit einem Mineralwasser, welches Kohlensäure mitbringt – wie das harmonisch prickelnde Teinacher Medium zu Hause oder das Teinacher Gourmet Medium im Restaurant. Auch der Kombination mit dem intensiver prickelnden Teinacher Classic, als Begleitung zum Wein oder für die erfrischende Weinschorle, steht nichts im Wege.

Chasslie - Laufen Weißwein

Genießertipp:
Der Winzerkeller Auggener Schäf setzt auf naturnahen Anbau und niedrige Erträge. Der umweltschonenende Anbau und die Sorgfalt im Keller spiegeln sich äußerst positiv in der Qualität der Weine wider. „Chasslie“ – der Name leitet sich zum einen von Chasselas ab, also dem Schweizer Gutedel, und zum anderen von „sur lie“ (auf der Hefe gelagert) aus dem französischen Wortschatz. Dieser Gutedel lag länger auf der Hefe als üblich, nämlich fünf Monate. Dank des cremigen Schmelzes und der hefigen Noten, die dadurch entstehen, ist er einfach perfekt zu Gerichten, die Säure und Frische mitbringen – etwa Sommersalate mit Vinaigrette, gerne mit Fisch oder Geflügel. Schöne Kombinationen entstehen auch mit Kalbfleisch mit frischen Saucen und fruchtigen Einschlägen oder zum Ziegenfrischkäse mit Birne oder Apfel und knusprigem Weißbrot.

Qualitätswein trocken, Winzerkeller Auggener Schäf eG.
Preis: ca. 7 Euro
Bezugsadresse: www.auggener-wein.de


Auf Facebook empfehlen: