Weingut Philipp Kuhn

Edle Weine aus der Pfalz

In Laumersheim in der Pfalz haben Weinreben eine lange Tradition und wurden erstmals im Jahr 769 erwähnt. Dies liegt mit Sicherheit auch an dem fast mediterranen Klima der Pfalz und den dadurch sehr guten weinbaulichen Bedingungen in der Region. Diese wusste auch die Familie Kuhn schon frühzeitig zu nutzen und baute bereits im 17. Jahrhundert neben einer Vielzahl an Obstsorten auch Weinreben an. Nach dem 2. Weltkrieg spezialisiert sich Philipp Kuhn senior dann ausschließlich auf Wein und bewirtschaftete eine Fläche von rund acht Hektar Rebland.



In einer schwierigen Phase für den deutschen Wein übernahm Philipp Kuhn junior 1992 die Geschicke des Weinguts. Für die Herstellung von hochwertigen Weinen veränderte der junge Philipp Kuhn das elterliche Weingut nahezu komplett und erneuerte in den folgenden Jahren fast alle Rebbestände. Zudem wurde die Rebfläche von acht auf heute 20 Hektar vergrößert. 50 Prozent der Fläche sind mit Rotweinsorten wie Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Dornfelder oder Merlot bestückt. Bei den Weißweinen dominieren Riesling, der an bis zu 50 Jahre alten Rebstöcken entsteht, sowie die weißen Burgundersorten. Hinzu kommen Gewürztraminer, Sauvignon Blanc oder Viognier.

Niedrige Erträge und eine hundertprozentige Traubenernte von Hand gepaart mit den charaktervollen Kalksteinböden und dem handwerklichen Geschick des Winzers garantieren heute anspruchsvolle Weine auf höchstem Niveau. So entstehen im Weingut Philipp Kuhn nach mehrwöchiger Maischegärung und einem langen Barriqueausbau kraftvolle Rotweine. Die Weißweine werden im Edelstahlkeller über mehrere Wochen vergoren und überzeugen durch eine Fülle von Aromen, Mineralität und Eleganz.

Wie hervorragend sich das Weingut Philipp Kuhn entwickelt hat, dokumentieren auch die zahlreichen Preise und Auszeichnungen. Zu Buche stehen beispielsweise mehrere erste und zweite Plätze beim deutschen Rotweinpreis, eine Goldmedaille bei den World Wine Awards in London, ein zweiter Platz beim internationalen Pinot Noir Cup der Zeitschrift "Feinschmecker" sowie die Auszeichnung zum Weingut des Jahres 2006 in der Kategorie Aufsteiger im Weinführer Eichelmann.

Schlagworte zu diesem Winzer: 

Auf Facebook empfehlen: