Menü des Monats Dezember

Dessert


Popcorneis auf Schokobrownie mit Schokoladenganache und Brombeergelee

Für die Brownies die Butter zusammen mit der Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen, bis eine relativ feste Konsistenz entsteht. Anschließend die geschmolzene Schokolade langsam unter die Eier heben. Mehl, Backpulver und Kakao sieben und ebenfalls langsam unterheben. Die Masse in eine flache Backform geben und bei 160 °C 15 Minuten backen und herausnehmen. Den Ofen auf 120 °C abkühlen und den angebackenen Brownie nochmals 15 Minuten fertigbacken.

Für das Popcorneis Milch, Sahne und Zucker zum Kochen bringen und die Farina bóna einrühren. Die Eier in eine Schüssel geben. Die heiße Milchmischung langsam zufügen und kräftig verquirlen. Die Masse durch ein Sieb passieren und in einer Eismaschine gefrieren.

Für die Schokoladenganache die Kuvertüre in einer Schüssel über dem Wasserbad erwärmen. Butter, Sahne, Brombeerpüree und Kaffeepulver untermischen und glatt rühren. Die Schokoladenmischung sollte dabei nicht über 45 °C warm werden. Die Ganache in kleine Förmchen füllen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Für das Brombeergelee Zucker mit Wasser erhitzen und karamellisieren. Limettensaft, Johannisbeersaft und Brombeerpüree zugeben und aufkochen. Das Agar Agar einrühren und alles nochmals kurz aufkochen. In eine flache Form gießen, dabei darf die Flüssigkeit nicht höher als 0,5 cm stehen. Im Kühlschrank abkühlen lassen, bis sie komplett geliert ist. Herausnehmen und einige gleichmäßige Würfel schneiden. Den Rest mithilfe einer Küchenmaschine pürieren, durch ein Sieb passieren und in eine Spritzflasche füllen.

Zum Anrichten etwas Brombeergelee auf dem Teller verstreichen und ein Stück Brownie aufsetzen. Ein Stück erkaltete Ganache aus der Form lösen und danebensetzen. Mit Geleewürfeln und -tropfen dekorieren. Das Popcorneis auf den Brownie geben.

Als Garnitur eignen sich frische Brombeeren, essbare Blüten und frisch aufgepopptes Popcorn.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Für die Brownies
125 g Butter
150 g dunkle Kuvertüre
2 Eier
125 g brauner Zucker
40 g Mehl
½ TL Backpulver
25 g Kakao

Für das Popcorneis
200 ml Milch
200 g Sahne
150 g Zucker
2 EL Farina bóna (sehr feines Maismehl aus gerösteten ­Maiskörnern)
4 Eier

Für die Schokoladenganache
100 g Kuvertüre
15 g Butter
35 g Sahne
1 TL Brombeerpüree
1 TL Kaffeepulver

Für das Brombeergelee und -gel
50 g weißer Rohrzucker
1 EL Wasser
1 TL Limettensaft
60 ml dunkler Johannisbeersaft
200 g Brombeerpüree
2,5 g Agar Agar

GETRÄNKEEMPFEHLUNG ZUM DESSERT
Zum Dessert empfiehlt Christina Hilker:

2015 Spätburgunder Weißherbst Auslese edelsüß

Die zwei jungen Brüder Bernd und Thomas Behringer haben sich dem seit 1893 bestehenden Weingut angenommen. Bernd, Dipl.-Ing. für Weinbau und Önologie, kümmert sich um die Bewirtschaftung der Weingärten. Thomas hat als staatlich geprüfter Weinbautechniker die Aufgaben des Ausbaus und der Vermarktung der Weine inne. Neben fantastischen Weiß- und Rotweinen findet man eine große Auswahl an ausgezeichneten Süßweinen – und das zu absolut moderaten Preisen. Paradiso und Moser ist es gelungen, dieses schokoladige Dessert äußerst luftig und nicht zu mächtig zu interpretieren. Deshalb darf der Dessertwein ein schönes Süße-Säure-Spiel aufweisen wie diese Weißherbst Auslese, die in der Nase und am Gaumen mit roten Johannisbeeren, dunklen Blüten und Honig betört.

Endverbraucherpreis: ca. 9,00 Euro inkl. MwSt./0,375 l

Die Beerenfrucht, die feine Süße und die Frische des Weines sowie des feinen Desserts gehen mit dem stillen Teinacher Gourmet Naturell eine vortreffliche Verbindung ein./p>

Bezugsadresse
Ernst & Adolf Behringer OHG • Markgräflerstraße 43 • 79379 Müllheim-Britzingen
T 07631 2968 • info(at)behringer-wein.de • www.behringer-wein.de

BILDNACHWEISE
(von oben nach unten)

  1. Fotografie: Eckhart Matthäus