Menü des Monats Juli

Vorspeise


Pfifferlingmaultäschle mit Blattspinat, Schwarzwälder Bergkäse und Kresse

Für den Maultaschenteig die Eier in eine Schüssel schlagen. Die restlichen Zutaten zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.

Für die Füllung die Schalotten fein würfeln. Die Pfifferlinge putzen und kleinschneiden. Die Schalottenwürfel in etwas Butter anschwitzen, die Pfifferlinge zugeben und beides andünsten. Frischkäse, Bergkäse und Petersilie zugeben und die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Für die Maultaschen den Teig mit einer Nudelmaschine hauchdünn ausrollen. Ca. 8 cm große Kreise ausstechen. Jeweils einen Esslöffel Füllung in die Mitte geben, die Ränder mit Eigelb einstreichen. Die Kreise zu Maulaschen einklappen und die Ränder festdrücken. In siedendem Salzwasser ca. 5 Minuten köcheln lassen.

Den Blattspinat waschen und die Schalotte würfeln. Beides in Butter anschwitzen und mit Sahne 2–3 Minuten weich kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Anrichten die Maultaschen in schäumender Butter leicht anbraten und auf dem Blattspinat anrichten. Mit zusätzlichen gebratenen Pfifferlingen, Kresse und Schnittlauch ausgarnieren und mit Bergkäse belegen.

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

Für den Maultaschenteig
3 Eier
250 g Mehl
50 g Hartweizengrieß
etwas Salz
1 TL Olivenöl

Für die Füllung
2 Schalotten
300 g Pfifferlinge
Butter zum Braten
100 g Frischkäse (Ricotta)
100 g Bergkäse, fein geraspelt
1 EL gehackte Petersilie
Salz, Pfeffer
1–2 Eigelbe

Für den Spinat
400 g Blattspinat
1 Schalotte
Butter zum Braten
75 g Schlagsahne

Außerdem
Butter zum Braten
etwas zusätzlichen Bergkäse, gehobelt
1 Kästchen Kresse

WEIN- UND WASSEREMPFEHLUNG ZUR VORSPEISE
Zur Vorspeise empfiehlt Christina Hilker:

2017 Grauburgunder Gutswein

Der 2017er Grauburgunder, zeigt sich im Duft saftig und animierend und bringt reife Quitte, Birne, Aprikose, zarte Blüten und Anklänge von Honig mit. Der Gaumen, dicht und saftig, transportiert genau diesen Duft auf die Zunge. Die Säure ist frisch, sehr gut integriert, und jeder Schluck regt zu einem Weiteren an. Sein Nachhall ist lang und pikant und glänzt mit toller Mineralität. Das passt perfekt zu den Pfifferling Maultaschen mit Bergkäse und Kresse, weil sich die saftige und cremige Struktur mit Käse und Butter vortrefflich vereint und dabei die Frische des Weines nicht zu kurz kommt, sondern diese Kombination noch zusätzlich belebt.

Endverbraucherpreis: Euro ca. 9,50 Euro inkl. MwSt./0,75 l

Mineralwasserempfehlung: Aufgrund des saftigen und gelbfruchtigen Charakters dieses Grauburgunders darf das Mineralwasser ruhig mehr Kohlensäure ins Spiel bringen. Auch der gehaltvolle Bergkäse mag den erfrischenden Charakter des stärker mineralisierten Teinacher Classic.

Bezugsadresse
Weinhaus Klumpp GmbH • Heidelbergerstraße 100 • 76646 Bruchsal
T 07251 16 71 8 • info(at)weingut-klumpp.com • www.weingut-klumpp.com

BILDNACHWEISE
(von oben nach unten)

  1. Video: Mario Hegewald, Regie: VOLTAIRE
     
  2. Fotografie: Eckhart Matthäus