Um die Webseite optimal gestalten und verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Voraussetzung für die Verwendung von Cookies ist Ihr ausdrückliches Einverständnis. Dieses können Sie durch anklicken und Aktivierung des "Einverstanden"-Buttons erklären. Ihr Einverständnis können Sie jederzeit unter unserer Daten­schutz­erklärung widerrufen. Weitere Informationen erhalten Sie unter unseren Daten­schutz­erklärung. Ohne Zustimmung kann es zu Beeinträchtigungen im Benutzererlebnis auf der Website kommen.

Weit mehr als H2O


Ohne Wasser kann nichts entstehen, nichts wachsen, nichts gedeihen. Ohne Wasser gäbe es keine Pflanzen, keine Tiere, keine Menschen. Und keine Gesundheit.

Wasser ist gleichermaßen die Grundlage und der Treibstoff des Lebens. Die Zahl der Aufgaben, die Wasser erfüllt, sind daher nahezu unendlich. Als Träger aller körperlichen und geistigen Funktionen regelt es Körperaufbau, Stoffwechsel, Verdauung, Herz-Kreislauf-Funktion und vieles mehr – und macht Denkvorgänge, Gefühle und Stimmungslagen überhaupt erst möglich.

Es fördert die Entschlackung, transportiert Nährstoffe, beseitigt Abbauprodukte aus dem Stoffwechsel, hält den osmotischen Druck der Zellen aufrecht und reguliert die Körpertemperatur. Den alltäglichen, durch Körperfunktionen bedingten Flüssigkeitsverlust müssen wir durch Trinken wieder ersetzen. Mehr als zwei Liter sollte man täglich zu sich nehmen, damit die Organe ihre Aufgaben erfüllen können.

So sieht der Mediziner Dr. Faridum Batmanghelidj die Ursache vieler chronischer Erkrankungen in der Austrocknung des Körpers. Seine Devise lautet: "Sie sind nicht krank, sondern durstig."

Dabei ist aber nicht nur die Wassermenge, die man täglich trinkt, wichtig, sondern auch die Wasserqualität. Um seine Aufgaben im Körper erfüllen zu können, sollte es sich während seiner Reise durch die Erde von Schadstoffen gereinigt haben und dementsprechend rein, schmackhaft und voller Energie sein.

  • Beitrag teilen